Home Haushalt Küche Warmwasserboiler Küche

Warmwasserboiler Küche

Warmwasserboiler für die Küche finden sich in Gärten, Altbauten und anderen Gebäuden häufig an Stellen, an denen keine Fernwärme verfügbar ist. Installiert unter der entsprechenden Wasserstelle/ Waschbecken/ Spülbecken wird aus kaltem Wasser relativ zügig warmes Wasser. Dieses wird zur Körperpflege oder zum Abwaschen benötigt. Um das für dich passende Modell zu finden, zeigen wir dir hier 10 aktuelle Bestseller beim Onlineshop Amazon.

Warmwasserboiler Küche – 10 Bestseller

Definition Warmwasserboiler

Ein Warmwasserboiler, speziell für Küche und Bad, ist ein Gerät zum erhitzen von Kaltwasser. Im Boiler (Wassertank) wird Wasser gespeichert, dass zur Entnahme auf eine durch dich voreingestellte Temperatur dauerhaft erhitzt wird. Diese Boiler können ein unterschiedliches Fassungsvolumen aufweisen, je nachdem, wieviele Personen in deinem Haushalt leben und für welche Zwecke du den Warmwasserboiler benötigst, gibt es Warmwasserboiler Küche in unterschiedlichen Größen:

  • 50 Liter Warmwasserboiler
  • 70 Liter Warmwasserboiler
  • 120 Liter Warmwasserboiler
  • 200 Liter Warmwasserboiler

Warmwasserboiler werden in den meisten Haushalten mit Strom betrieben. Allerdings gibt es auch eine Vielzahl an Geräten, die anstelle von Strom, mit Solarenergie oder mit Gas betrieben werden.

Warmwasserboiler in der Küche anschließen

warmwasserboiler untertische
Warmwasserboiler für die Küche

Warmwasserboiler sind häufig in der Küche anzutreffen, hierbei werden sie über der Spüle oder Untertisch (im Spülenschrank) installiert, um dort Kaltwasser für den täglichen Abwasch zu erwärmen.

Warmwasserboiler in der Küche und auch in anderen Räumen sollten stets korrekt angeschlossen werden, um Folgeschäden durch eine unfachmännische Installation zu vermeiden.

Vor der Installation deines Boiler sollte natürlich in der Küche zuerst die Wasserzufuhr abgestellt werden. Dies kann, wenn möglich am Hahn in der Küche geschehen, aber das Abdrehen der Hauptwasserzufuhr für dein Haus oder Wohnung ist hier die sicherste Variante.

Der Wasserhahn bzw. die Mischbatterie, die du am Warmwasserboiler anschließt, verfügt meistens über 3 Anschlüsse, für die du jeweils 3 Schläuche benötigst.

  • Zulauf Schlauch Kaltwasser
  • Schlauch für Warmwasser
  • neutraler Wasserschlauch

DIe Warmwasserleitung wird mit dem neutralen Schlauch am Warmwasserboiler für die Küche angeschlossen. Der Schlauch für das Kaltwasser (häufig blau markiert bzw. gestaltet) verbindet den Boiler und den Wasserhahn bzw. die Mischbatterie. Durch diesen Wasserschlauch fliesst nach der Installation kaltes Leitungswasser. Der Schlauch für das Warmwasser (rot markiert) wird ebenfalls mit der Mischbatterie/ Wasserhahn verbunden und ist im Anschluss für die Warmwasserzufuhr an der Küchenarmatur verantwortlich.

Ist alles richtig angeschlossen. kann die Wasserzufuhr über den Wasserzulauf der Küche oder den Haupthahn in Betrieb genommen und mit Wasser versorgt werden. Ist der Warmwasserboiler in der Küche richtig angeschlossen, kann eine Prüfung der Dichtigkeit an Anschlüssen und Dichtungen erfolgen. Achte hier auf austretendes Wasser.

Soweit alles in Ordnung ist und der Bedienungsanleitung des Warmwasserboilers entspricht, kann der Warmwasserboiler in der Küche oder im Bad in Betrieb genommen werden und an der Energiequelle (Steckdose) in Betrieb genommen werden. Beachte hierbei, das Boiler eine Aufwärmphase benötigen und nicht sofort warmes Wasser aus der Küchenarmatur kommt.

Warmwasserboiler Küche im Test

Schau dir das mal an:

Eismaschine kaufen

Eismaschinen: Leckere Eiscreme für Zuhause!

Eiscreme ist nach wie vor das beliebteste Dessert der Deutschen. Völlig egal ob Schokolade, Vanille, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.